Minimalistische Karte im Leporello-Stil selbst machen

Liebst du es auch Karten oder Briefe zu lesen, schreibst aber viel zu selten selber welche? Weil…. ja, wenn man dann doch endlich mal Zeit hat ein paar Worte zu verfassen, dann fehlt immer die passende Karte. So ist es doch! Auch bei mir. Deswegen habe ich diese minimalistisch Karte entworfen, die du als digitale Datei einmal runterladen kannst und anschließend bei Bedarf so oft ausdrucken kannst, wie du willst.

Die minimalistische Karte macht sich super als Tischdeko.

Ich habe insgesamt 11 Blumenarrangements gezeichnet. Wie gewohnt in minimalistischer Manier. Ich habe mich auf Schwarz beschränkt. Das ist auf der einen Seite praktisch für Dich, denn so brauchst du natürlich keinen Farbdrucker. Ich steh total auf klare Linien und verrückte Vasen. Here you go! Außerdem sind nicht alle Blumen frisch geschnitten. So ist das ja im echten Leben auch. Und klar: Natürlich durfte ein handgeletterter Schriftzug nicht fehlen.

Damit du dir auch so eine minimalistische Karte basteln kannst, habe ich alle Schritte zur fertigen Karte hier nochmal ausführlich beschrieben und ein Video gibt es auch. Aber im Grunde ist es selbsterklärend. Dann leg mal los. Viel Spaß!

Handgeletterter Schriftzug “Blumen für dich”

Minimalistische Karte Video Tutorial:

Wenn du lieber Videos schaust, statt Texte zu lesen, dann schau dir doch einfach dieses IG TV an. Dort siehst du, wie ich die Karte Stück für Stück zusammengebaut habe. Und wenn du es eh noch nicht tust, dann folge mir doch bei Instagram. Dort bekommst du regelmäßig was von mir und meiner Konfettiwelt zu sehen.

1. Vorlage drucken

Das Pdf besteht aus 4 DinA4 Seiten mit 11 Blumenmotiven und einem Handlettering.

Das 4-seitige Druckvorlagen-PDF kannst du nach einem Kauf mit Paypal direkt im Anschluss herunterladen. Die Druckvorlage für die minimalistische Karte besteht aus 12 Seiten, wovon 11 Blumenmotive sind plus ein Kalligrafie-Schriftzug “Blumen für dich”. Zum Ausdruck brauchst du noch nicht mal einen Farbdrucker, denn die Motive sind durchweg Schwarz-weiß. Und du brauchst auch noch nichtmal besonders dickes Papier. Da es sich um ein Leporello handelt, werden zwei Papiere gegeneinander geklebt, wodurch das Leporello dick und stabil wird.

2. Karten ausschneiden

Alle Motive sind schwarz weiss und lassen sich gut ausdrucken.

Die einzelnen Motive könnt ihr einfach mit der Schere oder dem Cutter entlang der Linien ausschneiden. Das Format ist 10x10cm.

3. Aufbau planen

Stell dir deine individuelle Karte zusammen.

Mach dir Gedanken zum Aufbau der Karte. Wieviel Text möchtest du unterbringen? Schneide je nach Bedarf eine oder zwei leere Seiten aus. Du kannst auch einfach eine komplette Reihe mit leeren Seiten füllen.

Und wer sagt, dass du alle Blumenmotive unterbringen musst? Du magst lieber einfache Klappkarten? Oder Postkarten? Statt des Letterings willst du lieber ein Blumenmotiv auf der Karte haben oder vielleicht ein Foto unterbringen? Alles ist möglich. Die Karte passt sich deinen Anforderungen an. Ihr wisst ja, ich mag’s flexibel.

Am besten du legst zwei Reihen mit Motiven vor dich auf den Tisch. Bedenke, dass sie spiegelverkehrt miteinander verklebt werden. Die Anzahl der Seiten pro Reihe muss natürlich identisch sein. Definiere das Titelblatt und mach dir auch Gedanken, wie du die Karte aufklappen möchtest. Ich habe im Beispiel den Bund links gesetzt. So lässt sich die Karte von rechts nach links aufklappen.

4. Seiten zusammenfügen

Setz doch einen farbigen Akzent mit buntem Washi Tape.

Jetzt wird’s ein bisschen frickelig. Du brauchst dafür Tape in irgendeiner Art. Ich habe Washi Tape verwendet, weil ich die matte Optik und Haptik so mag. Je farbiger desto besser. Denn die Karte ist ja sowieso schon “farblos”, da schadet so ein Akzent nicht. Verbinde zwei Seiten mit dem Tape. Die Rückseite fixierst du am besten zuerst mit Klebstoff, anschließend kommt auch da Washi Tape drüber. Das Tape ergibt ein flexibles Gelenk ( auch aus diesem Grund eignet sich Washi Tape eher als zum Beispiel Tesa ).

Und so gehst du Stück für Stück vor bis du am Ende angelangt bist. Vergiss nicht auch die beiden Außenkanten mit Tape zu umschließen. Das ergibt einfach einen einheitlicheren Look.

Schneide die überstehenden Reste sauber an der Kante ab.

5. Karte schreiben

Am Ende das Beste: Die Karte mit deinen Worten füllen.

Fehlen nur noch deine Worte! Wenn du die Karte versenden möchtest, dann kannst du passend zum Format quadratische Umschläge kaufen. Ich habe mir diese hier gegönnt, sehr zu empfehlen ( Werbung unbeauftragt, unbezahlt ) Da die minimalistische Karte sowieso aufgrund des Formats Sonderporto benötigt, ist es auch ziemlich egal, wie lang und schwer dein Leporello geworden ist.

Viel Spaß beim Verschenken und Versenden deines Blumengrußes! Ich bin mir sicher, dass die ein oder andere Karte auf dem Esstisch aufgestellt werden wird. Das Leporello-Format macht die Karten einfach zu einem besonderen Gruß, der nicht gleich im Stapel zwischen Rechnungen und Werbeflyern verschwindet, oder? Fast so gut wie echte Blumen! Nur, dass sie nicht verwelken!


Wo gibt es die Druckvorlage zum Download der minimalistischen Karte?

Die minimalistische Karte gibt es ausschließlich hier in meinem Online-Shop. Das Produkt ist ein digitaler Download, bestehend aus einem Pdf. Die Karte kannst du so oft ausdrucken wie du möchtest. Die Datei ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht. Danke!

Zur Karte im Shop

Du hast keine Lust auf DIY?

Selbermachen ist nicht so dein Ding? Vielleicht gefallen dir ja meine nachhaltig produzierten Glückwunschkarten? Farbenfroh, modern, abstrakt. Die gibt’s im 4er Set als Klappkarten. Einen Blogbeitrag dazu gibt es natürlich auch, nämlich hier.


Übrigens….

Alle meine Konfettipost-Abonnenten haben vor Kurzem einen Gutscheincode zum kostenlosen Download der minimalistischen Karte erhalten. Wenn du solche Aktionen nicht verpassen möchtest, dann melde dich doch auch einfach zur Konfettipost an. Ich freue mich sehr über jeden Neuzugang! Ein Abmelden ist natürlich jederzeit ohne Probleme möglich.

Mehr Infos zur Konfettipost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.