Gutschein verpacken: Moderne Idee zum Selberbasteln

Jeder hat schon einmal einen Gutschein verpackt und verschenkt. Das Problem dabei ist, dass es immer so lieblos wirkt, da es sich um ein Geldgeschenk handelt. Das sollte es aber nicht. Man hat diese olle Plastikkarte und jeder Versuch sie ansprechend zu verpacken geht schief. Umschläge sind meist zu groß und die Karte geht darin verloren. Ich kenne das Problem nur zu gut, deswegen habe ich mir eine moderne und hübsche Lösung überlegt. Tadaa, hier ist sie, die Druckvorlage für eine moderne Gutschein Verpackung, die schnell selbstgemacht ist. So macht das Verschenken von Geldgeschenken und Gutscheinen viel mehr Freude.

Gutschein verpacken: Druckvorlage zum Selberbasteln und Falten. Schnell und einfach gemacht, modern verpackt!

Genau genommen sind es eigentlich zwei Druckvorlagen. Eine mit Kalligrafie und weihnachtlichen Begriffen darauf. Und dann gibt es noch eine etwas schlichtere Version, die sich für viele Anlässe eignet. Darauf steht “Herzlichen Glückwunsch”.

Mit dem Kauf der Druckvorlage bekommt ihr zwei Motive.

Was du brauchst um die Gutschein Verpackung zu basteln:

Wie immer braucht ihr herzlich für meine DIY Ideen.
– Die Druckvorlage ( bekommt ihr hier )
– Einfaches weißes oder helles Papier ( nicht dicker als 100g/m)
Schere oder Cutter
– einen Schwarz-Weiß Drucker
– ggfs. Lochverstärkungsringe, ein Stückchen Schnur
– ggfs. ein Hilfsmittel zum Falzen ( z.B. ein Falzbein )

Anhand der Fotos zeige ich Euch, wie ihr am besten vorgeht.

Weihnachtliche Verpackung für Gutscheine und Geldgeschenke.

1. Lade dir das Printable Pdf herunter

Das PDF-Printable bekommst du hier. Es ist so ausgelegt, dass du es auf einem Schwarz-Weiß Drucker ausdrucken könnt. Es muss auch kein besonderer Drucker sein. Die Druckvorlage ist für A4 vorbereitet, so dass du nicht die Druckereinstellungen durchforsten müsst. Ein Druck in Originalgröße ist dann erfolgt, wenn ihr auf A4 druckt.

2. Benötigte Druckvorlage ausdrucken

Wie bereits oben erwähnt gibt es zwei unterschiedliche Motive. Eine für das Weihnachtsfest und eine Druckvorlage für andere Anlässe wie zum Beispiel Geburtstag. Drucke die Druckvorlage so oft aus, wie du sie benötigst.

Wähle ein dünnes Papier. Keine Sorge, die Gutschein Verpackung wird dennoch hochwertig sein, auch wenn du “nur” Kopierpapier verwendest. Das Papier wird oft gefaltet, so dass es dadurch stabil wird. Dickeres Papier zu falten sorgt da eher für Probleme, da es zu viel Material ist.

Wenn du einen Gutschein selber machen willst, kannst du dafür die Druckvorlage nutzen.

Falls du keine gekaufte Gutscheinkarte hast und lieber einen Gutschein selbst machen möchtest, kannst du gerne auf die Druckvorlage zurückgreifen. Es gibt eine Blankokarte und eine Vorlage mit Kalligrafie Schriftzug “Gutschein”. Die blanko Karte kannst du auch als Einsteckkarte nutzen, ebenso wie “Frohes Fest” und “Alles Liebe”. Diese Einsteckkarten finden im geöffneten Gutschein links Platz.

3. Schneide die Vorlage aus und falze sie

Die Druckvorlage wird auf A4 gedruckt und ist schnell ausgeschnitten.

Die ausgedruckte Druckvorlage kannst du einfach mit einer Schere oder dem Cutter und einem Schneidelineal entlang der Linien ausschneiden. Falze entlang der Markierungen. Am besten nimmst du hier ein Lineal zur Hilfe.

Die Druckvorlage wird mehrmals gefaltet.

Wenn du dich für ein dickeres Papier entschieden hast, macht es vielleicht Sinn im Inneren an der mittigen Falz einen Streifen Material wegzuschneiden. Siehe schematische Darstellung im Pdf hierzu.

Vielleicht ist es nötig ein bisschen Material wegzunehmen indem man einen Streifen Papier rausschneidet.

4. Kleben

Nach dem Falzen ist es an der Zeit, dem Gutschein zu dauerhafter Form zu verhelfen, indem du die Papiere mit ein wenig Klebstoff fixierst.

Wenn du einen kleinen Gruß auf der linken Seite einstecken möchtest, brauchst du nur ein wenig Klebstoff rechts und links auf der linken inneren Seite anzubringen. Spare den mittleren Teil aus. Auch hier empfehle ich dir einen Blick auf die schematische Darstellung im pdf.

Auf der rechten inneren Seite wird die Lasche komplett festgeklebt. Verwende nicht zu viel Klebstoff, da er sonst austreten könnte und die Tasche für den Gutschein versehentlich verkleben könnte.

Alternativ bietet sich auch die Verwendung von doppelseitigem Klebeband an. Dabei sollte das Band aber nicht zu dick auftragen.

5. Gutschein zusammenklappen und lochen

Die Verpackung wird zugeklappt und anschließend gelocht. Lochverstärkungsringe können einen schönen Akzent setzen.

Klappe die Gutschein Verpackung zusammen und loche alle Ebenen. Am besten machst du das mit einer Lochzange, aber ein Locheisen oder ein normaler Locher sollte es auch tun.

Immer hübsch finde ich farblich passende Lochverstärkungsringe. Du brauchst bis zu vier verschiedene Ringe.

6. Gutschein einschieben und Karte beschriften

Im Inneren der Verpackung kannst du eine kleine Karte einstecken.

Wenn du dich für ein paar persönliche Worte entschieden hast, ist das der Moment diese niederzuschreiben. Stecke die Karte anschliessend ein. Und vergiss nicht die Gutscheinkarte aus ihrer unschönen Verpackung zu entnehmen und rechts in die neue Verpackung einzuschieben.

Der Gutschein selbst wird seitlich eingeschoben.

7. Mit Schnur verschließen

Am Ende solltest du den Gutschein mit einer Schnur verschließen, denn nur so ist gewährleistet, dass die Gutschein Karte nicht rausrutschen kann. Schön dekorativ ist eine Schleife.

Gutschein verpacken mit moderner Druckvorlage. Am Ende wird die Verpackung mit einer Schnur verschlossen.

Wenn du möchtest kannst du den Gutschein Anhänger mit der Schnur im gleichen Schritt auch an ein anderes Geschenk anbringen.

Mit der Kalligrafie ist die Gutschein Verpackung ein schöner Akzent unterm Weihnachtsbaum.
Der Schriftzug “Herzlichen Glückwunsch” auf der Druckvorlage passt zu vielen Anlässen.

Ich hoffe Euch gefällt die kleine Verpackung. Mir persönlich macht das Gutschein Verpacken und Verschenken nun viel mehr Spaß und Freude. Aber auch die Beschenkten freuen sich darüber ein Geschenk auspacken zu dürfen. Das Auspacken ist wie ein kleines Erlebnis. Zuerst die Schnur, dann das kleine Einsteckkärtchen lesen und wieder einstecken, anschließend den Gutschein aus dem Innersten hervorzaubern. Probiers aus!

Wo finde ich die Druckvorlage zum Gutschein verpacken?


Mehr Produktneuheiten und Inspiration gefällig?

Dann melde dich doch zur Konfettipost an. Als Konfettipost-Abonnent erhälst du kostenlosen Zugang zu vielen Printables. Da sind auch ein paar Weihnachtsfreebies dabei. Es lohnt sich, da mal reinzuschauen. Ich freue mich auf jeden Fall sehr über jeden Neuzugang! Ein Abmelden ist natürlich jederzeit ohne Probleme möglich.

Mehr Infos zur Konfettipost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.