Weihnachtsgeschenke einpacken mit Papier zum Ausdrucken

Drei Designs für Geschenkpapier zum Ausdrucken mit moderner Kalligrafie und Lettering in Schwarz-Weiss.

Der Advent ist angebrochen und in meinem Postfach kommt verdächtig oft eine Frage: Nadine, wie schaffst du es deine Weihnachtsgeschenke so schön zu verpacken, dass man sie gar nicht öffnen möchte? Die Frage ehrt mich sehr, aber ich finde sie durchaus erstaunlich. Denn ich finde Weihnachtsgeschenke einpacken ist kein Hexenwerk! Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Ich beantworte dir in diesem Blogbeitrag ein paar Fragen zum Thema Weihnachtsgeschenke einpacken und gebe dir ein paar Tipps mit auf den Weg.

Da es natürlich unendliche viele Möglichkeiten gibt seine Weihnachtsgeschenke einzupacken, werde ich in diesem Blogbeitrag auf die Ideen zum Einpacken mit meinem selbstgestalteten Geschenkpapier zum Ausdrucken konzentrieren. Klingt erstmal ein wenig seltsam, aber nach dem Beitrag bist du sicher auch ein Fan von Musterpapieren, die man immer wieder ausdrucken kann.

Zunächst gibt’s einen Überblick über alle Fragen in diesem Beitrag.
Mit einem Klick auf die Frage gelangst du direkt zur entsprechenden Stelle.

1. Wo bekomme ich das Geschenkpapier zum Ausdrucken?

Das minimalistische Geschenkpapier für deine Weihnachtsgeschenke bekommst du als digitalen Direkt-Download hier bei mir im Shop. Ich erzähle dir mehr über das Design und die Druckvorlage in diesem Beitrag.

2. Welchen Drucker brauche ich um das Geschenkpapier auszudrucken?

Keine Sorge, ich habe beim Gestalten immer eine praktische Handhabung im Kopf. Deswegen brauchst du nur einen Schwarz-Weiß-Drucker. Mehr Infos zur Papiersorte, Druckeinstellungen etc. weiter unten.

3. Was brauche ich zum Geschenk einpacken?

Tatsächlich nicht viel! Neben dem Geschenkpapier, eine Schere, ggfs. Schnur und Anhänger. Es gibt neben den Basics noch ein paar Kleinigkeiten, die einen großen Unterschied machen können. Ich verrate dir, was ich gerne nutze.

4. Wie kann ich mit dem Geschenkpapier meine Weihnachtsgeschenke einpacken?

Ziemlich einfach! Ausdrucken, falten, kleben, fertig. Okay, ein paar Tipps gibt es natürlich doch noch, die ich dir weiter unten verrate.

5. Gibt es noch andere Ideen Weihnachtsgeschenke zu verpacken als die “klassische” Variante?

Ja, natürlich! Das Schöne ist, sie sind genauso einfach und schnell gebastelt. Je nach Geschenkart kannst du zwischen vielen Möglichkeiten wählen.

6. Wie verpackt man ein kleines Geschenk?

Kleine Geschenke sind besonders herausfordernd. Am Ende sieht man oft nur Tonnen von Tesa und das Geschenk sieht alles andere als bezaubernd aus. Was du bei kleinen Geschenken anders machen solltest, liest du weiter unten.

7. Wofür kann ich Geschenkpapier noch nutzen?

Geschenkpapier zum Weihnachtsgeschenke einpacken zu verwenden macht Sinn. Allerdings bieten dir Motivpapiere noch viele andere Bastelmöglichkeiten. Ich liste dir eine Vielzahl unten in diesem Blogbeitrag auf.

“Cozy Christmas” Geschenkpapier zum Ausdrucken

1. Wo bekomme ich das Geschenkpapier zum Ausdrucken?

Das Motivpapier bekommst du bei mir im Shop. Es ist ein digitales Produkt, welches du dir jederzeit downloaden kannst ( bei Bezahlung mit Paypal sofort, bei Bezahlung per Banküberweisung nach Geldeingang ). Du bekommst ein Pdf mit 4 Motiven, allesamt minimalistisch und mit Kalligrafie. Ich mag es eben gerne schlicht und modern. Konkrete Infos zum Produkt findest du auf der Produktseite.

2. Welchen Drucker brauche ich um das Geschenkpapier auszudrucken?

Alle Designs sind schwarz auf weiß. Du brauchst also nur einen Schwarz-Weiß Drucker.

Nichts liegt mir ferner als eine komplizierte Handhabung meiner Produkte. Deswegen ist auch das Geschenkpapier komplett schwarz-weiß angelegt und du brauchst lediglich einen Schwarz-Weiß-Drucker. Das Pdf ist für A4 ausgelegt, aber lässt sich natürlich auch verkleinern und vergrößern.

Ich nutze einen Laserdrucker, aber ein Tintenstrahldrucker ist ebenso gut. Ich empfehle dir ganz normales Kopierpapier von 80g/m, 90g/m oder 100g/m, denn sonst wird es tatsächlich schwierig mit dem Falten. Am besten nimmst du ein Recyclingpapier. Nachhaltigkeit und so, du weisst schon. Beim Papier gibt es Unterschiede in der Opazität. Bei einigen Geschenken macht das wenig aus, bei manchen ist es wichtiger. Hier empfehle ich dir vor dem Druck das Papier über das Geschenk zu legen und zu testen.

Wenn du keinen A3 Drucker zu Hause hast ( wer hat das schon? ), kannst du die Papiere auch einfach zusammenkleben. Da es Musterpapiere sind, wird eine Kante gar nicht so auffallen. Einen richtigen Flickenteppich würde ich aber nicht empfehlen. Generell passt das Papier vom Maßstab der Schriftgröße auch am besten zu kleineren Geschenken. Für große Geschenke empfehle ich dir altes Versandmaterial wiederzuverwerten. In Kombination mit den Musterpapieren, bringt das einfarbige Papier Ruhe unter den Tannenbaum. Die Musterpapiere kommen zudem so viel besser zur Geltung.

3. Was brauche ich zum Weihnachtsgeschenke einpacken?

Du brauchst nicht viel um deine Geschenke hübsch zu verpacken.

Tatsächlich nicht wirklich viel. Die Basics bestehen aus Papier, Schere und Klebestreifen. Das Papier gibts zum Ausdrucken, als Schere kannst du deine Küchenschere verwenden

Welches Klebeband zum Weihnachtsgeschenke einpacken?

Beim Klebestreifen gibt es mehrere Alternativen: Da Tesa aus deiner Geschenkverpackung Restmüll ( wir wollen gerne so nachhaltig wie möglich vorgehen und deswegen das Papier in das Altpapier geben können ) produzieren würde, kann ich das nicht empfehlen. Die gute Nachricht: Es gibt ganz viele Klebebänder aus Reis-Papier zum Beispiel. Ihr kennt sie wahrscheinlich unter dem Namen Washi Tape. Hier würde ich helles, dunkles oder silbernes Washi Tape verwenden.

Du kannst deine Geschenke mit Washi Tape verschließen. Die umweltfreundliche Alternative zu Tesafilm.

Noch ein heißer Tipp nebenbei: Wenn ihr Geschenke mit Packpapier einpackt, dann nehmt doch ein Packklebeband aus Papier zum Kleben. Diese ökofreundlichen Kleberollen sind meist auch braun wie das Packpapier. Sie kommen in eine großen Rolle, sind damit günstig und du kannst auch mal größere Stücke abschneiden. Probiert’s aus!

Schnüre bitte aus Naturmaterialien

Was für mich noch zur Basicaustattung gehört, sind Schnüre. Auch hier achte ich auf nachhaltige Rohstoffe und Recyclefähigkeit. Das heisst ich verwende zum Beispiel sehr gerne Papierschnüre. Aber auch Papiere aus anderen natürlichen Rohstoffen können bezaubernd sein, so zum Beispiel aus Hanf, Mais oder Flachs.

Nicht ohne Geschenkanhänger

Und was darf an einer Schnur nicht fehlen? Richtig: Geschenkanhänger. Also, ich hätte da ein paar zur Auswahl: Geschenkanhänger im Color Block Stil, oder mit kleinen roten Beeren?

Unter diesem Link findet ihr alle Blogposts, die ich zum Thema Geschenkanhänger geschrieben habe. Es sind nicht wenige. Nie wieder ohne!

Aus dem Motivpapier kann man auch Geschenkanhänger basteln.

Natürlich lassen sich aus dem Motivpapier auch moderne Geschenkanhänger basteln. Nur Geschenkpapier und Anhänger im selben Muster würde ich euch nicht empfehlen. Durch die vielen Muster wird es dann zu unruhig. Bastelt Euch doch aus den Resten gleich Anhänger und legt sie auf Halde.

Das i-Tüpfelchen

Gelbe Craspedia als Farbakzent für minimalistische Geschenke

Neben Schnur und Geschenkanhänger, stecke ich auch gerne immer ein paar Blumen durch die Schnur mit durch. Sieht gleich viel schöner aus. An Weihnachten darf es da bei mir grün sein und ich verwende meist Tannenzweige, Fichte oder was ich so draußen finden kann. Rote Beeren ( ob frisch oder getrocknet ) gehen auch immer.

Allrounder für das ganze Jahr sind Trockenblumen. Zum modernen Kalligrafie Geschenkpapier passt meiner Meinung nach super gut die gelbe Craspedia. Sie nimmt nicht zu viel Raum ein, gibt aber einen Farbklecks. Strohblumen und kleine Gräser sind auch eine schöne Wahl im ganzen Jahr. Achtet darauf, dass die Größe eurer Blume zum Geschenk passt.

Es muss aber nicht immer was Organisches sein. Du kannst auch einen Stern falten und dazustecken. Es kann selbstgebastelter Baumschmuck sein, oder auch eine Süßigkeit, ein Foto, eine Karte, getrocknete Orangenscheiben o.ä.

4. Wie kann ich mit dem Geschenkpapier meine Weihnachtsgeschenke einpacken?

Mit ein paar Tricks ist Weihnachtsgeschenke einpacken wirklich easy und macht noch dazu Spaß!

Nach dem Download druckst du das Papier aus. Du legst das Papier mit der bedruckten Seite nach unten und platzierst dein Geschenk mit der Vorderseite nach unten mittig darauf. Du nimmst zwei Seiten und führst sie über dem Papier zusammen, fixierst das Papier mit einem Klebestreifen. Dann schlägst du die Seiten ein und orientierst dich dabei an den Kanten deines Geschenks. Auch diese werden wieder mit Klebestreifen fixiert. Fertig!

Das Procedere kennst du sicherlich? Falls nein, dann packst du zum ersten Mal Geschenke ein. Herzlichen Glückwunsch! Falls dir das bekannt vor kommt, möchtest du aber sicherlich die Antwort auf andere Fragen.

Was tun, wenn das Papier ein mini bisschen zu klein ist?

In den meisten Fällen hat man das Papier ja selbt per Augenmaß zugeschnitten und ärgert sich dann schwarz, wenn nur ein paar Milimeter fehlen. Man kann es drehen und wenden wie man möchte, aber es will einfach nicht passen. Ich selbst habe 30 Jahre gebraucht um von dieser Idee zu erfahren, so dass ich mein Wissen an dieser Stelle sehr gerne mit dir teile: Wenn du das rechteckige Papier mit einer Kante parallel vor dir liegen hast, dann platziere das Paket ebenfalls genauso mittig darauf. Anschließend drehst du es einfach um 45 Grad, so dass 4 Dreiecke an allen Ecken entstehen. Jetzt diese Dreiecke hochklappen. Tadaa! Es passt! Unglaublich, oder?

Das klappt natürlich nicht bei viel zu kleinen Papieren, aber es klappt erstaunlich oft.

Nach dem Verpacken löst sich der Klebestreifen ständig und das Päckchen öffnet sich. Was tun?

Der Klassiker! So nervig. Das heisst eventuell ist dein Papier zu dick. Nimm dünneres Papier, wenn du die Wahl hast, wie bei meinem Geschenkpapier zum Ausdrucken. Schneide Papier weg, was übersteht. Vergrößere die Klebefläche und greife eventuell zu größerem Klebeband oder längeren Streifen.

Was tun, wenn der Klebestreifen nicht halten will?

Vielleicht solltest du aber auch einfach über eine andere Verpackungsform nachdenken, wenn du ungewöhnlich geformte Geschenke verpacken möchtest. Dazu bietet es sich an alte Schachteln zu verwenden. Dort verstaut lässt sich dein besonderes Geschenk besser verpacken.

Last but not least: Mach ne Schnur drum! Die hält dein Geschenk im wahrsten Sinne des Wortes zusammen. Die Kannst du auch einfach mehrfach drumherum wickeln. Das kann durchaus dekorativ sein.

Schnüre sind mehr als nur Deko.

5. Gibt es noch andere Ideen zum Verpacken als die “klassische” Variante?

Nix da alte Schachtel! Selbstgebastelte Schachteln können durchaus dekorativ sein.

Und ob! Hast du schonmal versucht eine Schachteln zu falten? Das ist wirklich ziemlich einfach und so eine schöne Idee, denn die Schachteln werden auch über Weihnachten hinaus aufgehoben. Ich mag diese einfach Origami-Anleitung.

Wenn du Schachteln faltest, kannst du Deckel und Unterteil unterschiedlich gestalten.

Und dann wären da noch Geschenktüten! Spätestens seitdem ich die ersten Adventskalender für meine Kinder angefertigt habe, bin ich Geschenktüten Fan. Ich habe eigentlich immer welche gefaltet da, da ich aus jedem schönen Restpapier eine Tüte für den Vorrat falte. Ratz fatz schön verpackt. Übrigens eignen sich solche Tüten auch für kleine Aufmerksamkeiten aus der Küche. Wie zum Beispiel Plätzchen. Hier habe ich auch Idee, wie ihr diese schön verpacken könnt, nämlich mit Geschenktüten!

DIY Geschenktüte selbst basteln
Plätzchen verpacken und verschenken. Stilvolles Geschenkpapier zum Falten einer Geschenkverpackung.

Für lange Gegenstände lohnt es sich die leeren Rollen von Küchenpapier aufzubewahren. Diese kann man dann wunderbar in das Geschenkpapier einrollen. Super einfach und spart jede Menge Zeit, weil das Gefrickel ausbleibt.

Du kannst auch alte Schachteln wieder aufarbeiten und beispielsweise mit deinem Geschenkpapier beziehen. Das geht mit Buchbindekleber aber auch mit Sprühkleber. Lohnt sich.

6. Wie verpackt man ein kleines Geschenk?

Kleine Geschenke zu verpacken ist eine große Herausforderung.

Kleine Geschenke sind besonders tricky und sorgen für viel Frust. Ich kann das verstehen und möchte gerne für Abhilfe sorgen. Denn auch ich stand vor diesem Problem, bis es Klick gemacht hat und ich wusste, woran es lag.

In den allermeisten Fällen versucht man die kleinen Geschenke so einzupacken, wie die mittelgroßen und großen Pakete. Das kann nur schief gehen. Wenn du Kleider anziehst, die dir 3 Nummern zu klein oder zu groß sind, dann bist du vielleicht angezogen. Schön aussehen ist aber was anderes.

Kleines Geschenk? Kleiner Geschenkanhänger!

Dieser Vergleich trifft das Problem auf den Kopf. Wir versuchen die Maßstäbe für große Pakete auf kleine Pakete anzuwenden. Versuch doch mal deine Utensilien gegen kleinere Alternativen auszutauschen, wenn du kleine Geschenke verpackst. Damit meine ich beispielsweise dünneres Tape zu verwenden oder am besten eine sauber gefaltete Schachtel. Denn da sieht man am Ende auch etwas vom Musterpapier und nicht nur vom Klebeband. Das Verhältnis stimmt wieder. Hast du eine dünnere und feinere Schnur da? Perfekt. Und auch die Geschenkanhänger lassen sich verkleinern. Ein Geschenkanhänger, der größer als das eigentliche Geschenk ist, wird immer als unstimmig wahrgenommen werden.

Inspiration zum Geschenke einpacken.

7. Wofür kann ich Geschenkpapier noch nutzen?

Ich mag es, wenn Dinge viele Nutzungsoptionen bieten. Wie zum Beispiel das gemustertes Geschenkpapier, was sich nicht nur zum Weihnachtsgeschenke einpacken eignet. Hier eine kleine Liste, mit Dingen, die du noch daraus zaubern kannst:

  • Umschläge falten ( Wenn ihr sie mit der Post verschickt, dann klebt ein großes, weißes Adressfeld auf die entsprechende Stelle )
  • Innenfutter für deine Weihnachtspostumschläge
  • Selbst deine eigenen Karten kannst du daraus basteln
  • Oder als Verpackung für einen Gutschein verwenden, wie zum Beispiel hier oder hier?
  • Bastel dir Geschenkanhänger ( gut, in direktem Zusammenhang mit dem Papier ist es ein bisschen too much )
  • Falte dir Sterne daraus oder andere Origami Weihnachtsdeko
  • Mache Christbaumschmuck daraus ( eventuell mit ebendiesen Sternen ?)
  • Nutze das Papier zum Buchbinden und binde Hefte und Bücher. Leichter als gedacht.
  • Habe ich Schachteln und Geschenktüten schon erwähnt?
  • Als Papiere zum Scrapbooking oder für Fotoalben als Hintergrund

Na? Bleibst du klassisch und verwendest die Musterpapiere tatsächlich als Geschenkpapier? Oder bastelst du andere weihnachtliche Dinge damit? Wenn dir noch etwas einfällt und ich die Liste ergänzen könnte, dann freue ich mich über deinen Kommentar oder Nachricht. Aber es muss auch nicht eine Ergänzung sein. Feedback ist immer herzlich willkommen.

Musterpapiere kannst du für viele Dinge beim Basteln verwenden, zum Beispiel auch als Innenfutter für deine Weihnachtspost.

Mehr DIY Ideen direkt ins Postfach?

Wenn du Lust hast, mehr DIY Ideen direkt in dein Email-Postfach zu bekommen, dann abonniere doch die kostenlose Konfettipost. Damit hast du zudem automatisch Zugang zu ganz vielen Freebies. Abbestellung natürlich jederzeit. Ich freue mich sehr, wenn ihr mit dabei seid.


DIY Bastelideen für Weihnachten im Shop:

Neben dem Geschenkpapier zum Ausdrucken habe ich noch einige andere digitale Produkte im Shop, so zum Beispiel Adventskalenderzahlen als Printable, oder auch Gutscheinverpackungen, digitale Einladungen und und und. Ich sorge auf jeden Fall dafür, dass Euch nicht langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.